Mitwirkende

Gabriela von Seltmann

Gabriela (Gabi) von Seltmann

Gabi von Seltmann (Hilchenbach/Warschau) zählt zu den bedeu­tendsten Prot­ago­nis­tinnen der jüdischen Kultur­szene (Foreign Policy/USA, 2020). In ihren Projekten widmet sie sich dem Erbe des Holo­causts und der verlo­renen Welt nicht nur des polni­schen Judentums. Nach ihrem Studium in Krakau und Aix-en-Provence hat sie zahl­reiche künst­le­ri­sche Projekte in Europa, den USA und in Israel umgesetzt. Ihr Spektrum umfasst animierte Video-Clips, Doku­men­tar­filme, avant­gar­dis­ti­sches Musik­theater und visuelle Groß­pro­jekte. Zudem hat sie u.a. bei Film­pro­duk­tionen von Volker Schlön­dorff und mit Axel Prahl mitge­wirkt (Special effects).

Popesz Csaba Láng & Elwira Wojtunik

Popesz Csaba Láng & Elwira Wojtunik (Elektro Moon Vision)

Das polnisch-unga­ri­sche Künst­ler­paar Elwira Wojtunik und Popesz Csaba Láng (Krakau) ist unter dem Label Elektro Moon Vision auf fast allen Konti­nenten präsent: Ihre inter­ak­tiven Multi­media-Instal­la­tionen, Anima­tionen und Augmented-Reality-Kunst­pro­jekte, die sie für Museen, Galerien, Theater, Konzerte und Ausstel­lungen konzi­pieren, waren und sind zum Beispiel in Berlin, Istanbul, New York, Rom, Teheran, Wien und Yokohama zu sehen.

Marcin Lenarczyk

Marcin Lenarczyk (DJ Lenar)

Marcin Lenarczyk (Warschau) aka DJ Lenar ist ein inter­na­tional gefragter Film­komponist, Sound-Designer, Sound-Engineer und Avant­gar­de­mu­siker. Bekannt wurde er vor allem mit seiner Verknüp­fung von histo­ri­schen Aufnahmen und elek­tro­ni­scher Musik. 2017 wurde er für den polni­schen Filmpreis nominiert.

Sveta Kundish

Sveta Kundish

Die im ukrai­ni­schen Tscher­nobyl geborene und in Tel Aviv und Wien ausge­bil­dete Sängerin Sveta Kundish (Berlin) ist in Konzert­sälen ebenso zu Hause wie in Synagogen: Seit 2018 leitet sie als Vorbe­terin und Kantorin die Gottes­dienste in der Jüdischen Gemeinde Braun­schweig. Sveta Kundishs Reper­toire umfasst eine Vielzahl jüdischer Musik-Stile. Beson­deren Anklang finden ihre Programme mit tradi­tio­nellen und zeit­ge­nös­si­schen Liedern in jiddi­scher Sprache.
Monika Krajewska

Monika Krajewska

Die Foto­grafin und Sche­ren­schnitt-Künst­lerin Monika Krajewska (Warschau) widmet sich seit über 40 Jahren der jüdischen Kunst. Ihre in den 1980er und 1990er Jahren veröf­fent­lichten Foto­bü­cher waren Pionier­ar­beiten der Doku­men­ta­tion jüdischer Friedhöfe in Polen. Mit ihren Sche­ren­schnitten hat sie das von den Natio­nal­so­zia­listen weit­ge­hend ausge­löschte Kunst­hand­werk des osteu­ro­pä­isch-jüdischen Sche­ren­schnitts neu belebt. Ihre Werke, die in Synagogen, Museen und privaten Samm­lungen ausge­stellt sind, verbinden tradi­tio­nelle Symbole des Judentums mit zeit­ge­nös­si­schen Interpretationen. 
Marek Gajczak

Marek Gajczak

Marek Gajczak (Krakau) gehört zu den bedeu­tendsten Kame­ra­män­nern, Bild­regisseuren und Regis­seuren des polni­schen zeit­ge­nös­si­schen Films. Der Absolvent der renom­mierten Film­schule in Łódz hat u.a. mit Małgorzata Szumowska und Anna Jadowska zusam­men­ge­ar­beitet und wurde mit zahl­rei­chen Preisen ausgezeichnet.

Uwe von Seltmann

Uwe von Seltmann

Uwe von Seltmann (Hilchenbach/Warschau) koope­riert als freier Autor, Recher­cheur und Projekt­ma­nager mit Orga­ni­sa­tionen u.a. in Deutsch­land, Polen, Israel, den USA und der Ukraine. Seit über 30 Jahren beschäf­tigt er sich sowohl mit der jüdischen Geschichte und Kultur als auch mit den fami­liären, gesell­schaft­li­chen und poli­ti­schen Auswir­kungen der NS-Zeit auf die Gegenwart. Zuletzt erschien im März 2021 Wir sind da!, das offi­zi­elle Buch zum Jubi­lä­ums­jahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutsch­land“ (homun­culus verlag Erlangen).

CA Visual

Die Projek­tionen der Siegener Synagoge und der Großen Warschauer Synagoge werden von CA VISUAL Multi­media for Exhi­bi­tions & Large Events (Warschau) durchgeführt.

„Das Projekt zeigt, dass Kunst die Kraft hat, uns zum Erinnern zu nötigen, in uns Hoffnung zu erwecken, in uns Heilung zu bewirken und uns zu einer größeren Liebe aufzurufen.“

Frederick Whittaker, US-ameri­ka­ni­scher Holocaust-Experte